Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

läuft nur sauber ohne Gummikappen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • läuft nur sauber ohne Gummikappen

    Hallo an alle,

    ich bin noch ganz neu hier und entschuldige mich schonmal im Voraus für evtl. fehlende Formalitäten

    Folgende Daten vorab:
    - GS500E Bj. 1995
    - 38000km
    - längere Standzeit (min. 5 Jahre)

    Was ich bereits gemacht habe:
    - Vergaser komplett restauriert und Synchronisieren (Düsen,Dichtungen, Membran etc.)
    - Neue Ansaugstutzen
    - Ventilspiel geprüft und korrigiert ( 0,03-0,10) [Auslass ist bei 0,10]
    - Neue Schläuche/Benzinhahn (auch sauber verlegt)
    - neue Zündkerzen
    - Steuerkette geprüft
    - sämtliche Flüssigkeiten getauscht
    - etliche Male auf Falschluft geprüft (ohne Erfolg)
    - etc. (Ketten,Ritzel ...)

    Das Problem:
    Die kleine läuft bei 900-1200 U/pm sauber, allerdings NUR wenn ich die Gummikappen der Stützen zum Synchronisieren abnehme...

    Sobald die Gummikappen wieder drauf sind, dreht sie gleich hoch (3000-4000 U/pm) und braucht auch sehr lange zum abtouren. Was ja für ein zu mageres Gemisch vermuten lässt. Das bestätigt auch das Kerzenbild -ziemlich Weiß-
    Versuchungen mit der Gemischsschraube und verschieden Düsen waren bis jetzt vergeblich.
    ---Düsen (115/115 120/120)--- (115 ist HS-Angabe für BJ.96, welche meine Laut Seriennummer ist. Auch wenn im Brief 95 steht.)

    Weitere Details:
    Wenn ich bei mir die Strasse hoch und runter fahre läuft sie oben raus eigentlich ganz gut.
    Im Teillast-bereich jedoch hat sie bei 3000-4000 U/pm ein großes Leistungsloch. Kerzenbild auch hier Schneeweiß.

    Btw. Das mit den Gummikappen habe ich nur durch Zufall herausgefunden, da ich sie nach dem synchronisieren einfach vergessen habe (Das Glück ist mit den Dummen wie man so schön sagt ^^)

    weiter im Text...
    Sind die Gummikappen drauf und ich stell Sie auf 1000 U/pm Standgas ein, so fängt Sie an am linken Vergaser zu Pupsen. Auch deutlich hörbar am Auspuff (aber KEIN Knallen). Man hört auch ein dezentes Klopfen welches mal lauter, mal leiser ist.


    Ich bedanke mich für eure Antworten und erbitte um Erbarmen für solch einen Laien wie mich. Dies ist das erste mal überhaupt das ich mich einem Forum anschließe Also schön locker bleiben

  • #2
    Erstmal im Forum!

    Das hat jetzt nicht direkt mit deinem Problem zu tun, aber
    Zitat von Rookie2Go Beitrag anzeigen
    - Ventilspiel geprüft und korrigiert ( 0,03-0,10) [Auslass ist bei 0,10]
    0,10 ist zu viel. Das Ventilspiel soll zwischen 0,03 und 0,08mm liegen, sowohl im Einlaß als auch im Auslaß.

    - Neue Ansaugstutzen
    Welche, Vergaser- oder Motorseitig? Hast du mal die Ansaugstutzen am Motor abgenommen und deren Dichtung geprüft? Die gehen gerne mal komplett platt und dichten nicht mehr vernünftig, da hat sich manch einer schon einen Wolf gesucht...
    ...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
    .::battered but proud::.
    ~*~
    Forumstreffen 2020 - Es sind noch Plätze frei!!!

    Kommentar


    • #3
      Danke für die schnelle Antwort =)


      Also das mit dem Ventilspiel kann ich ja nochmal einstellen, hatte leider nur kein anderen Shim da.

      Von Vergaser zu Motor. (Oder meintest du was anderes? )
      Die Ansaugstutzen würden komplett neu von Suzukihändler gekauft (natürlich mit neuen Dichtringen)

      Kommentar


      • #4
        Nein, die Stutzen zwischen Vergaser und Motor meinte ich. Aber es gibt ja auch welche zwischen Airbox und Vergaser, die werden gerne mal getauscht und dabei werden dann eben die zwischen Vergaser und Motor und deren Dichtringe vergessen. Aber wenn du die getauscht hast, ist das zumindest auch schon mal ein Faktor, den man ausschließen kann.
        ...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
        .::battered but proud::.
        ~*~
        Forumstreffen 2020 - Es sind noch Plätze frei!!!

        Kommentar


        • #5
          Eben, also die Ansaugstutzen schließe ich aus.

          Es ist für mich irgendwie unverständlich das Sie ohne diese Gummikappen besser läuft. Denn ohne diese Gummikappe saugt sie ja mehr Luft an ergo. müsste sie doch noch magerer laufen oder liege ich da falsch?! O.o

          Kommentar


          • #6
            Könnte auch ein falsche Luftfilter sein, welcher für dich der Richtige ist steht im WIKI.
            Auch sollen Zubehör-LUFI schon mal Probleme machen.
            Meine Vermutung ist, dass der Durchlass nicht passt und da der Wurm drin steckt. Hier der Link: http://forum.gs-500.de/showthread.php?t=10261

            Und hier die passende Beschreibung:

            Für gedrosselte Modelle ist das Typ 01D00, für ungedrosselte 01D50 (für die Baujahre 1996 bis 2003).
            Die Modelle von 89-95 und ab 2004 fahren offen wie gedrosselt den 01D00.
            Leider unterscheiden viele Onlineshops nicht zwischen diesen Filtertypen.


            Du kannst auch mal vom LUFI ca. 50% des Ansaugdurchlasses abdecken (z.B. mit Klebeband) wenn sich da was zum Guten ändert hast du den falsch LUFI drinnen.
            Zuletzt geändert von der schreiner; 13.03.2020, 07:20.
            Gruß, vom schreiner !

            Alles lief nach Plan,
            nur der Plan war schei..

            Kommentar


            • #7
              So, habe heute mal den Tag zum ausprobieren genutzt.

              Zu Beginn hab ich das Moped mal richtig warmlaufen lassen.
              Als Sie richtig warm war habe ich dann versucht die Gummikappen mal drauf zu machen.
              -Kappe auf den rechten Vergaser = Drehzahl erhöht sich um ca. 200
              -Kappe auf den linken Vergaser = Drehzahl erhöht sich nur leicht.

              Habe auch mal die Membranen untereinander getauscht, jedoch blieb alles gleich.

              Jetzt zum eigentlichen ausprobieren, also Fahrbericht:

              Ohne Kappen:
              -Leerlauf = OK
              -Teilleist = Schlecht
              - Vollast = OK

              Nur Rechte Kappe aufgesetzt:
              -Leerlauf = OK
              -Teilleist = Schlecht
              - Volllast = Gut

              Nur Linke Kappe aufgesetzt:
              - Leerlauf = Gut
              - Teillast = Gut
              - Vollast = Gut (Kurzes Leistungsloch bei Vollgas -mageres Gemisch vermutlich- )

              Und jetzt wird es Kurios

              Beide Kappen nochmal drauf gemacht = Alles Gut ... WTF!?
              Habe zwar gehört das ein warmer Motor wunder bewirken kann aber ob das wirklich hier der Fall war, kann ich nicht beurteilen.
              Ach! und wenn die Abgasrückführung weg ist läuft sie auch besser.


              Zum Thema falscher Luftfilter:

              Drauf ist ein 01D00.
              Das zukleben von 50% hab ich glaube ich falsch verstanden, hab es hinten am Einlass in den Luftfilterkasten zugeklebt. Werde es morgen nochmal richtig machen.

              Nun zu meiner eigentliche Sorgen bezüglich des Luftfilters.
              Der 01D00 ist ja laut WIKI für 89-95 und 2004
              Meine ist EZ 95 allerdings laut Fahrzeugnummer 96 (was auch die Vergaserdüsen bestätigen würde [115]).
              Also welchen brauche ich denn jetzt !?

              Und noch eine Zusatzfrage:
              Kann man bzw. soll man am Luftfilterkasten dann nur die Ansauggummis ändern oder den ganzen Kasten. Ich denke mal nicht das es einen anderen Kasten für die offenen Modelle gab.

              Kommentar

              Lädt...
              X